Das Thema was vermutlich niemand mehr hören kann: die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung, engl. GDPR). Trotzdem taucht immer wieder die Frage auf, ob das Divi Theme DSGVO bereit ist.

Das Rechtliche vorweg: Wir schreiben unsere auf Erfahrungen und eigener Recherche beruhenden eigene Meinung. Wir sind keine Anwälte und bieten mit diesem Artikel keine Rechtsberatung. Wir können nicht für die Korrektheit unserer Meinung garantieren. Falls Du konkrete Fragen oder Probleme hast, solltest Du Dich an einen Anwalt wenden.

Was ist die DSGVO?

Falls Du wider Erwartens nicht weiß worum es geht und Dich nur gewundert hast warum Du von gefühlt allen Diensten, die Du jemals genutzt hast eine Information über ihre geänderten Datenschutzbedingungen erhalten hast, dann lies Dir am besten erstmal diesen Artikel durch oder höre Dir die Podcasts des Rechtsanwaltes Dr. Schwenke an: 1, 2.

Wer sich nur über das Thema Divi und die DSGVO informieren will, liest bitte einfach weiter unten, ab der Überschrift „Divi Theme DSGVO Update“ weiter. Für alle anderen gibt es im Folgenden noch ein paar allgemeine Infos zu WordPress und der DSGVO:

WordPress und die DSGVO

Eine übersichtliche Checkliste was Du alles berücksichtigen solltest findest Du auf Blogmojo. Dort sind mehrere lesenswerte Artikel zur DSGVO zu finden:

Die Datenschutzerklärung

Der wichtigste Schritt, das Anlegen einer Datenschutzerklärung, muss jeder für seinen Blog selbst erstellen. Dafür kann man glücklicherweise auf Generatoren zurückgreifen wie den von Rechtsanwalt Schwenke, der für private Nutzer und Kleinunternehmer kostenlos ist: Datenschutz-generator.de. Oder Alternativ den für jeden kostenfrei nutzbaren Datenschutzgenerator von WBS-Law.de.

Letztendlich sollte aber jeder nochmal prüfen, ob alle relevanten Dienste genannt wurden. Wer einen umfangreichen geschäftlichen Internetauftritt besitzt, sollte auch abwägen, ob es nicht doch sinnvoller wäre einen auf Datenschutz spezialisierten Rechtanwalt zu konsultieren, um sich von diesem eine passende Datenschutzerklärung erstellen zu lassen.

Hier sei auch nochmal die Podcastfolge zur Datenschutzerklärung von Rechtsanwalt Schwenke empfohlen: DSGVO: Datenschutzerklärung FAQ – Rechtsbelehrung Folge 55 (Jura-Podcast).

WordPress DSGVO Update

Mit dem letzten Update von WordPress bietet das System auch einige neue Funktionen, die bei der Umsetzung der DSGVO helfen. Jonas Tietgen hat alles in einem Artikel zum DSGVO Update schön zusammengefasst.

Divi Theme DSGVO Update

Leider relativ spät – nämlich genau am 25.05.2018, dem Tag des Inkrafttretens der DSGVO – erschien das Update des Divi Themes auf Version 3.4. Dieses Update bringt mehrere neue Funktionen mit sich, die bei Anpassungen für die DSGVO hilfreich sind. Gleichzeitig hat auch das Optin-Plugin Bloom von Elegant Themes ein Update mit einigen dieser Funktionen erhalten.

Consent Checkboxes

Bei Formularen lassen sich nun Einverständnis-Checkbox-Felder platzieren, um beispielsweise abzusichern, dass der Nutzer die dazugehörigen Erläuterungen und Datenschutzhinweise verstanden hat und sich damit einverstanden erklärt.

Bevor Du allerdings überall Checkboxen integrierst, solltest du kurz in den Podcast „Braucht mein Kontaktformular jetzt eine Checkbox?“ des Rechtsanwaltes Stephan Hansen-Oest (der Datenschutz Guru) reinhören.

Form Input Field Links

In Formularen war es bisher nicht möglich Texte mit einem Link erscheinen zu lassen. Damit konnte man keinen Link zur eigenen Datenschutzerklärung in das Formular integrieren. Dies ist ab sofort problemlos möglich.

Reduced Data Collection

Auch wenn das Divi Theme bisher fast keine Daten erhoben hat, hat Elegant Themes jetzt das Auswerten der Nutzer IP-Adresse für die Split-Testing Funktionalität des Divi Themes entfernt.

Third Party Script Removal

Im Divi Theme können Google Fonts verwendet werden und im Page Builder gibt es ein Google Maps Modul. Inwieweit die Integration der beiden Dienste in die eigene Website ohne vorheriges Einverständnis des Besuchers erlaubt ist, ist leider noch umstritten. Daher haben die Hersteller nun eine Möglichkeit integriert die Nutzung beider Dienste in den Theme-Optionen auszuschalten.

Custom Field Integration For All Email Providers

Divi und das Optin Plugin Bloom können sich zu 20 verschiedenen Newsletter Dienstleistern und Plugins verbinden. Mit dem neuen Update lassen sich auch spezielle Formularfelder, dieser Dienste integrieren. Dazu gehören:

  • einfache Text-Eingabe
  • umfangreiche Textfelder
  • Checkboxen
  • sogenannte Radio Buttons
  • Dropdown Felder

Damit lassen sich insbesondere Checkboxen, die oft für das Abfragen des Einverständnisses der Nutzer verwendet werden, problemlos in Formularen auf Deiner Seite integrieren.

Wichtig: Diese Funktion wird bisher nur im Visual Builder unterstützt!

Weitere Informationen zu dem Update findest Du wie immer im Elegant Themes Blog.

Cookie Plugin

Wer auf absolute Nummer Sicher gehen will, kann sich auch noch das Borlabs Cookie Plugin installieren. Damit können alle Besucher vorher abgefragt werden, ob und welche Cookies sie zulassen wollen. Außerdem können Dienste von Drittanbietern wie Google Maps, YouTube, etc. erst nach dem Klick auf einen Button freigeschaltet werden.

Fazit Divi Theme und die DSGVO

Nach diesem Update kannst Du Deine Website mit dem Divi Theme DSGVO-bereit machen. Alle dafür notwendigen Funktionen wurden integriert. Das ist zwar grundsätzlich erfreulich, aber es ist trotzdem bedauerlich, dass dieses Update erst so spät erschien, dass viele bereits auf aufwändige Workarounds zurück gegriffen haben.

PS: Zum Abschluss noch ein paar interessante Links: